Thadrea

Eine neue Zone und das neue Maximallevel von 102!

Thadrea

Thadrea ist ein Hochland, umgeben von den nebligen Ashmondbergen und gelegen auf Gordean, dem Südkontinent von Auratia. Das Norden-Königreich dominiert diese Region. Es wurde vor langer Zeit vom Volk der Tunno gegründet, das mindestens ebenso berühmt ist wie die Osira. Während allerdings Osira am ehesten auf ihre Waffen vertrauen, haben die Tunno sich auf die Verwendung komplexer und mächtiger Magie spezialisiert. Ihr größter Volksheld war Asuma, genannt der Weise, der einst im Drachenkrieg an der Seite seines Osirafreundes Kolava gegen die Seelenschlinger antrat. Obwohl das Königreich damals zerstört wurde, hat der Geist dieser großen Freundschaft bis heute in den Herzen der Bewohner Bestand.

 

Geeignetes Level: 98-102

 

Dungeons:

  • Tonapahgruft (Level 100)
  • Mictlans Korridor (Level 102)
  • Asumas Mirage (Level 102)

 

Tonapah Tomb (Level 100)

Einst als Grabstätte für die unzähligen Toten des Zweiten Drachenkriegs genutzt, wurde dieser Ort nach und nach von Ratten okkupiert, die als Einzige dem fürchterlichen Verwesungsgestank widerstehen konnten. Mit abschreckenden Maßnahmen wie Schädel- und Knochenanhäufungen versuchen sie seitdem, Fremde von ihrem Refugium fernzuhalten.

Boss: Gruftkönig Gallus Schwarzzahn
Gallus Schwarzzahn, auch Gruftkönig genannt, ist der momentane Anführer dieses Rattenvolks, das dem Moranvolk nicht unähnlich ist. Gallus ist größer und stärker als seine Artgenossen, sodass er sich schnell als König durchsetzte, indem er, wie bei Rattenvölkern Auratias üblich, seinen Vorgänger einfach tötete und dann verspeiste.

 

Mictlans Korridor (Level 102)

Mictlan war ein Seelenschlinger, der viel Leid über Thadrea brachte. Nach seinem Tod wurden seine Überreste nach und nach von Erde bedeckt bis nur noch Wirbel und Kopf zu sehen waren. Der Korridor ist ein Geheimtunnel, der von Mictlans Schädel aus in den Untergrund führt. Man vermutet, dass die Geier diesen Tunnel gruben, um Norden aus dem Hinterhalt angreifen zu können.

Boss: Zangenbeißer Garyon Archay
Garyon Archay, genannt Zangenbeißer, ist der Anführer der Geier in Thadrea. Unter dem Befehl von Rodrick Deyarka verlor er einst seine rechte Hand in der Schlacht, kämpfte aber unermüdlich mit der linken weiter. Als Belohnung gab ihm Deyarka eine unglaublich zerstörerische Handprothese, die wie eine gigantische Zange aussieht.

 

Asumas Mirage (Level 102)

Asumas Mirage ist ein Ort voller Rätsel, Wunder und Kuriositäten. Er wurde einst von Asuma dem Weisen erschaffen, um einen Missbrauch des Dimensionstors zu verhindern. Dieses Tor ist ein gigantisches Portal, durch welches ganze Armeen bis nach Jagnoth geschleust werden können. Es wurde nach Asumas Tod nie wieder geöffnet, aber wegen der neuerlichen Bedrohung durch die Seelenschlingerarmee besteht die verzweifelte Hoffnung, dass es irgendwo noch Menschen gibt, die dazu in der Lage sind.

Boss: Energietentakel Aequor

Dieses rätselhafte Wesen entstammt der schöpferischen Hand Asumas selbst. Es sieht aus wie eine Kreatur der See, die erhaben über ihrem Gegner schwebt und in der Lage ist, Stromstöße abzusondern. Asuma erschuf dieses Elementarwesen als Transportmittel und Übungsgegner. Seit seinem Tod hält Aequor Asumas Phantom für seinen Schöpfer und wacht über ihn so gut er kann. Der Legende nach kann Aequor nicht getötet werden.


Boss: Knochenmalmer Mictlan

Was hat ein gefährlicher Seelenschlinger in Asumas Mirage zu suchen, der obendrein von Asuma selbst besiegt wurde, mag sich manch einer fragen, dem Mictlan hier begegnet. Die Antwort ist so tragisch wie einfach. Als Asuma ihm seinen letzten Lebenshauch nahm, brannte sich Mictlans geballte Bosheit in Form einer traumatischen Erinnerung in Asumas Verstand ein. Seitdem sucht Mictlans Phantom Asumas heiligsten Ort heim und ist auf ewig dazu verdammt ihn zu schützen.


Boss: Nosragolem

Nosra ist ein Golem aus Metall, den Asuma erschuf, um ihm im Zweiten Drachenkrieg beizustehen. Er wurde zwar damals zerstört, aber sein Geist rematerialisierte sich am Ort seiner Schöpfung, um seinem Meister auf alle Ewigkeit beizustehen. Nosra ist extrem stabil und besitzt eine Notabschaltfunktion, die es ihm erlaubt, sich bei Bedarf zu regenerieren.


Boss: Silberquell Oziak

Oziak ist der König der Elemente, ein sehr weiser Ur-Drache und einer der zahlreichen Brüder Morgaths. Nach dessen Tod zog er sich in seiner Trauer in die Einsamkeit der Wälder Thadreas zurück. Sein berühmter Name lockte aber immer wieder wissbegierige Menschen an, die seine Weisheit und seinen Rat suchten. So fand ihn auch Asuma, und beide wurden enge Freunde. Oziak brachte seinem jungen Schüler alles über Magie bei, was er wusste. Nur Oziak ist es zu verdanken, dass Asuma zum berühmten Volksheld der Tunno wurde, der er heute ist.


Boss: Asuma der Weise

Asuma war in der Lage, dank seiner unglaublich mächtigen Magie seinen eigenen Tod auf dem Schlachtfeld vorauszuahnen und traf daher Vorkehrungen, bevor er in die Schlacht zog. Der Gegner, der sich als letzter allen Wagemutigen in Asumas Mirage in den Weg stellt und dessen Erreichen allein die ultimative Herausforderung bietet, ist demnach nicht der echte Asuma. Diejenigen, denen es überhaupt gelingt, bis zu ihm vorzudringen, werden ein Phantom vorfinden, das die Macht von Asuma besitzt und das Dimensionstor mit aller Kraft verteidigen wird.

 

Der Kristallkrieg

Die Geschichte

Thadrea war während des Zweiten Drachenkrieges ein erbittertes Schlachtfeld, wie die Kampfesnarben an vielen Stellen auch heute noch erahnen lassen. Legendäre Drachen, Seelenschlinger, sogar die Untoten Drachen fochten unnachgiebig schreckliche Kämpfe untereinander aus. Ihre Kraft und ihr Blut wurden von diesem Land aufgesaugt, was bis heute von Zeit zu Zeit seltsame Phänomene hervorruft. Dies ist der Grund, weshalb die Geschichte Thadreas viele der heute bekannten Legenden inspirierte.   Da die Shax seit jeher planen, die Untoten Drachen wieder zum Leben zu erwecken und das Portal erneut zu öffnen, müssen sie die während des Krieges in Thadrea angesammelte Macht der Legendären wieder heraufbeschwören. Durch das Erforschen des Kristallisierungsprozessen von Mictlans Blut waren sie in der Lage, erfolgreich einen Trank herzustellen, welcher diese Kräfte kristallisieren kann. Spieler können solche Tränke benutzen, um nach dem Besiegen von Shax verschiedene Kristalle zu erhalten.   Unterdessen führten die Zauberer des Norden-Königreichs viele Untersuchungen durch, um das Portal zu Asumas Mirage offen zu halten. 

 

Was ist der Kristallkrieg?

Der Kristallkrieg ist eine neue und coole Möglichkeit für Spieler, mächtige Monster mithilfe in Thadrea gesammelter Kristalle heraufzubeschwören. Diese Kristalle werden dazu benutzt, Portale zu befeuern, um Monstern den Weg nach Auratia zu öffnen. Die Menge und die Art der benutzen Kristalle bestimmen die Stärke und den Typ dieser Monster. Je mehr Kristalle also hinzugefügt werden, desto stärker sind auch die Monster!

Die Spieler erhalten Belohnungen für ihre Beteiligung, diese abscheulichen Kreaturen zu bezwingen. 

 

 

Die Kristalle

Kristalle werden durch das Besiegen von Plünderern bei Mictlans Knochen und das Benutzen gedropter Machtkristalltränke erhalten. Nach dem Erhalt dieser Tränke könnt ihr sie in verschiedenen Regionen Thadreas benutzen. Basierend darauf, wo ihr sie benutzt, werden verschiedene Kristalle daraus entstehen.

Es gibt vier verschiedene Kristalle. Jeder besitzt eine eigene Funktion:

  • Legendärenkristall
    • Buff: Legendären-Macht
    • Funktion: Erhöht Drachenzauberschaden um 100 Punkte für 5 Minuten
  • Untotenkristall
    • Buff: Untoten-Drachenatem
    • Funktion: Reduziert Schaden durch Feinde um 5% für 5 Minuten
  • Seelenschlingerkristall
    • Skill: Seelenschlingerzwang
    • Funktion: Benutzt den Skill „Seelenschlingerzwang“ an Feinden in der Umgebung
  • Weisenkristall
    • Buff: Geist des Weisen
    • Funktion: Erhöht Intelligenz um 5% für 5 Minuten

Hinweis: Diese Buffs können nicht gestapelt werden.

 

Diese Kristalle werden auf zwei verschiedene Arten eingesetzt: Ihr könnt damit euch selbst oder einen anderen Spieler buffen, oder mit ihnen das Portal befeuern, um mächtige Monster zu beschwören.


Bedenkt, dass die Art der Kristalle, die ihr erhalten wollt, davon abhängt, an welchem Ort ihr euren Machtkristalltrank benutzt. Verschiedene Orte stellen verschiedene Arten von Kristallen bereit.

 

Öffnen und Offenhalten eines Portals

Jeweils 5 Stunden nach dem Verschwinden eines Portals wird im Mictlanmoor ein neues Portal spawnen. Es erfordert allerdings eine konstante Zufuhr von Energie, um sich vollständig zu materialisieren. Ihr habt 20 Minuten Zeit, um den Mindestwert an erforderlicher Energie für das Portal bereitzustellen. Sollten diese Anforderungen nicht rechtzeitig erfüllt werden, schließt sich das Portal wieder. Wenn die nötige Energiezufuhr aber zeitgerecht erfolgt, wird ein Monster daraus spawnen.

Befeuern des Portal

Das Portal benutzt Kristalle als Energiequelle.

1 Kristall = 1 Energie

Die Mindestanforderung zum Aufrechterhalten des Portals beträgt eine Energie in Höhe von 100. Das heißt, es müssen mindestens 100 Kristalle zum Portal hinzugefügt werden. Dabei gibt es jedoch einen Haken, denn je mehr Kristalle ihr gleichzeitig an das Portal gebt, desto stärkere Monster werden aus ihm herausspringen, um euch zu attackieren

Ihr könnt Kristalle in Mengen von 1, 10 oder 100 anbieten, wobei jeder Kristall 1 Einheit Energie hinzufügt. Das Ergebnis wird im Portal-Interface angezeigt, wenn ihr mit dem Portal interagiert.

Nach Ablauf der 20 Minuten spawnt ein mächtiger Weltboss, sofern die Energieanforderungen erfüllt wurden.


Zurück

Weitere Neuigkeiten

Ernte Vollmondfest!

12.09.2019 11:00

Thadrea

15.08.2019 18:00

Neue Angebot!

15.07.2019 17:22

Forum: Was ist passiert?

09.07.2019 15:16